Go to content; Go to main menu; Go to languages.
Menu

Begleitung von Familien, die ein todkrankes Baby erwarten

 

Die Erwähnung des Namens meines Kindes
bringt Tränen in meine Augen,
doch sie bringt auch Musik in meine Ohren.
Wenn Du wirklich mein Freund bist,
lass mich die wunderbare Musik seines Namens hören !
Sie besänftigt mein gebrochenes Herz
und singt zu meiner Seele !

Autor unbekannt

 

Sie haben Freunde, Verwandte oder Patienten, die ein todkrankes Baby erwarten. Ich möchte Ihnen ganz herzlich danken, dass Sie in diese Homepage hereingeschaut haben. Für die betroffenen Eltern ist es ganz wichtig, dass Sie sich für sie und was ihnen geschieht interessieren.

Sie sagen sich vielleicht, dass Sie ja gar nichts machen können. Das stimmt, und stimmt auch wieder nicht. Sie können den Eltern ihren Schmerz nicht wegnehmen. Sie können ihnen auch keinen Ausweg aus der Situation anbieten. Aber Mitmenschen, die akzeptiert haben, dass sie nichts tun können, sind oft jene, die am meisten helfen. Nur dadurch, dass sie da sind. Dass sie zuhören. Dass sie praktische Hilfe anbieten.

Es hängt auch von Ihrer Haltung ab, wie sich die Betroffenen Eltern fühlen. Unterstützend Sie deren Wahl, und reden Sie nicht um den heissen Brei herum. Nennen Sie das Kind im wahrsten Sinne des Wortes beim Namen! Haben Sie keine Angst, die Eltern auf ihr Baby und dessen Gesundheitszustand anzusprechen. Sie reissen dabei keine Wunde auf, denn die ist sowieso offen! Haben Sie keine Angst, das Falsche zu sagen. Das einzig wirklich Falsche ist gar nichts zu sagen!

Wie Mitmenschen helfen können.

 

 

Links

Hilfe für Betreuende: Fachstelle Fehlgeburt und perinataler Kindstod

 

 

*

Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Sache.
Marcus Tullius Cicero

*

Erfahrungen sind Massarbeit, sie passen nur dem, der sie gemacht hat.
Carlo Levi

*

Niemand kann einem anderen die Tränen trocknen, ohne sich selbst die Hände nass zu machen.
Afrikanisches Sprichwort

*

Tatsachen schafft man nicht aus der Welt indem man sie ignoriert.
Aldons Leonard Huxley

*

An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun,
sondern auch die, die ihn nicht verhindern.
Erich Kästner

*

Es kommt auf der Welt vor allem auf die Helfer an - und auf die Helfer der Helfer.
Albert Schweitzer

*

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen,
Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
Wilhelm Busch

*

 

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 30.06.2008